Allgemeine Geschäftsbedingungen

 

 

1. Gültigkeit

Die nachfolgenden Geschäftsbedingungen regeln die Bedingungen, unter denen das Vertragsverhältnis zwischen Lern mit uns! / Schmitz Hammerle GbR und dem Kunden, bei Abschluss eines Vertrages über eine oder mehrere Leistungen aus Punkt 2., zustande kommt. Die AGB‘s können jederzeit unter www.lernmituns.de/AGB eingesehen werden.

2. Leistungen

2.1 Nachhilfe

Die Nachhilfe findet entweder als Intensiv-Unterricht oder Partner-Kurs statt. Eine Unterrichtseinheit dauert 90 Minuten. Die benötigten Unterrichtsmaterialien (z.B. Buch, Schreibutensilien) werden nicht von Lern mit uns! zur Verfügung gestellt, sondern müssen vorhanden sein.

2.1.1 Intensiv-Unterricht

Intensiv-Unterricht findet als Einzelunterricht beim Schüler zuhause, oder an einem neutralen Ort (z.B. Schule, Bibliothek) statt.

2.1.2 Partner-Kurs

Partner-Kurse finden in einer Kleingruppe von 2 Personen bei einem der Schüler zuhause, oder an einem neutralen Ort (z.B. Schule, Bibliothek) statt.

2.2 Computer-Kurs

Computer-Kurse finden entweder als Einzel- oder Gruppenunterricht mit maximal 3 Personen statt. Die Dauer einer Kurseinheit beträgt dabei 90 Minuten. Computer-Kurse können sowohl privat als auch betrieblich stattfinden. Die Soft- und Hardware wird dabei nicht von Lern mit uns! zur Verfügung gestellt, sondern muss vorhanden sein.

2.3 Sprachkurs

2.3.1 Privater Sprachkurs

Sprachkurse finden als Einzel- oder Gruppenunterricht mit maximal 2 Personen statt. Die Dauer einer Kurseinheit beträgt dabei 90 Minuten.

2.3.2 Betrieblicher Sprachkurs

Sprachkurse finden nur ab einer Gruppengröße von mindestens 2, aber maximal 6 Personen statt. Die Dauer einer Kurseinheit beträgt dabei 90 Minuten.

2.4 Deutsch als Fremdsprache (DaF)

2.4.1 Deutsch als Fremdsprache (DaF) für Privatpersonen

DaF-Kurse finden als Einzel- oder Gruppenunterricht mit maximal 2 Personen statt. Die Dauer einer Kurseinheit beträgt dabei 90 Minuten.

2.4.2 Deutsch als Fremdsprache (DaF) für Unternehmen

DaF-Kurse finden nur ab einer Gruppengröße von mindestens 2, aber maximal 6 Personen statt. Die Dauer einer Kurseinheit beträgt dabei 90 Minuten.

2.5 Abitur-Vorbereitung

Abitur-Vorbereitungskurse finden als Einzelunterricht statt. Die Dauer einer Kurseinheit beträgt 90 Minuten.

2.6 Crash-Kurs

Crash-Kurse finden als Einzelunterricht statt. Die Dauer einer Kurseinheit beträgt 90 Minuten.

3. Erbringung von Leistungen

Leistungen nach Punkt 2. können erst erbracht werden, wenn ein gültiger Vertrag zwischen dem Vertragsnehmer und Lern mit uns! geschlossen wurde.

4. Leistungsverbesserung

Eine Leistungsverbesserung in Form von besseren Noten kann nicht garantiert werden. Eine nicht eintretende Leistungsverbesserung hat keine Zahlungsminderung zur Folge.

5. Lernberatung/ Elterngespräch

Jedem Interessenten der unter Punkt 2 genannten Leistungen von Lern mit uns! steht ein kostenloses und unverbindliches Beratungsgespräch zu. In diesem enthalten sind Anfahrt, die allgemeine Klärung von Fragen zum Konzept von Lern mit uns! sowie eine individuell auf die Interessen zugeschnittene Preis-Auskunft nach den aktuell gültigen Preisen.

6. Vertrag

6.1 Vertragslaufzeit

Die Vertragslaufzeit umfasst eine Mindest-Dauer von 3 Monaten. Weitere Vertragslaufzeiten sind 6 und 12 Monate. Individuelle Vertragslaufzeiten sind nach Absprache möglich, insofern die Mindest-Dauer von 3 Monaten gewahrt wird.

6.1.1 Ausnahmeregelung Crash-Kurse

Die Vertragslaufzeit eines Crash-Kurses richtet sich nach dem gewählten Kursmodell. Die Kursmodelle haben eine Laufzeit von 1 Woche, 2 oder 3 Wochen.

6.1.2 Ausnahmeregelung Abitur-Vorbereitung

Die Vertragslaufzeit für die Abitur-Vorbereitungs-Kurse richtet sich nach den gewählten Sitzungen. Der Vertrag endet automatisch nach der letzten Sitzung.

6.2 Vertragsverlängerung

Die Vertragsverlängerung ist kostenlos und kann zu jeder Zeit erfolgen.

6.3 Vertragskündigung

Eine Vertragskündigung vor Ablauf der Vertragsdauer ist nicht möglich. Im besonderen Fall kann der Vertrag nach Punkt 6.4 ausgesetzt werden.

6.4 Vertragsaussetzung im Krankheitsfall

Eine Vertragsaussetzung ist möglich, wenn der Schüler im schweren Krankheitsfall länger als sechs Wochen am Stück nicht in der Lage ist, die gewählten Leistungen nach Punkt 2. in Anspruch zu nehmen. Hiervon ausgenommen sind alle Leistungen, die in Gruppen stattfinden.

6.5 Vertragsaussetzung in den Sommerferien

Eine Vertragsaussetzung ist in den Sommerferien für einen Zeitraum von 4 Wochen möglich. Eine Aussetzung ist nur bei einer gewählten Vertragslaufzeit von mindestens 6 Monaten möglich.

7. Dozenten

Lern mit uns! wählt die Dozenten für die jeweiligen gewählten Leistungen nach bestem Wissen und Gewissen aus. Es besteht kein Anspruch auf die Wahl eines bestimmten Dozenten sowie eine Garantie, dass die Leistungserbringung durch ein und denselben Dozenten erfolgt. Lern mit uns! behält sich das Recht vor, den zugewiesenen Dozenten durch einen anderen ersetzen zu können.

8. Versäumnis von Unterricht

Kann eine abgesprochene Unterrichtseinheit nicht wahrgenommen werden, so ist dies so früh wie möglich, aber bis spätestens zwei Stunden vor Unterrichtsbeginn mitzuteilen. Bei versäumter oder verspäteter Absage durch den Schüler kann die Stunde nicht nachgeholt werden.

9. Ausfall von Unterrichtseinheiten

Ausgefallene Unterrichtseinheiten können während der Vertragslaufzeit nachgeholt werden, sofern die Bestimmungen von Punkt 8. eingehalten wurden. Sind nach Beendigung des Vertragsverhältnisses noch Unterrichtseinheiten zu halten, so gelten die folgenden Bestimmungen:

9.1 Ausfall des Dozenten

Fallen Unterrichtseinheiten durch Absage des Dozenten aus, so können die Unterrichtseinheiten in einem Zeitraum von 6 Wochen nach Beendigung des Vertragsverhältnisses nachgeholt werden. Nach diesem Zeitraum verfallen die nicht genutzten Stunden. Eine Auszahlung für nicht genutzte Stunden ist nicht möglich.

9.2 Ausfall durch den Schüler

Fallen Unterrichtseinheiten durch Absage des Schülers aus, so können die verpassten Unterrichtseinheiten in einem Zeitraum von 4 Wochen nach Beendigung des Vertragsverhältnisses nachgeholt werden. Nach diesem Zeitraum verfallen die nicht genutzten Stunden. Eine Auszahlung für nicht genutzte Stunden ist nicht möglich

10. Ferienregelung

In den allgemeinen Schulferien sowie an gesetzlichen Feiertagen finden in der Regel keine Unterrichtseinheiten statt. Ausnahmen sind:

10.1 Individuelle Absprachen

In den allgemeinen Schulferien und an gesetzlichen Feiertagen können Unterrichtseinheiten stattfinden, sofern dies mit dem Dozenten vereinbart wird.

10.2 Crash-Kurse

Crash-Kurse finden nur in den allgemeinen Schulferien statt.

11. Zahlungsbedingungen

Die vereinbarten Leistungen nach Punkt 2. sind wie folgt zu entrichten: Nach Erhalt der Rechnung ist die Gesamtsumme bis zum 14. Tag des jeweiligen Monats fällig.

11.1 Abitur-Vorbereitung

Nach Erhalt der Rechnung ist die Summe gemäß vertraglicher Vereinbarung bis zum 14. des jeweiligen Monats fällig.

11.2 Crash-Kurs

Nach Erhalt der Rechnung ist die Summe gemäß vertraglicher Vereinbarung bis zum 14. des jeweiligen Monats fällig.

12. Zahlungsverzug

Bei einem Zahlungsverzug erfolgt eine erneute Zahlungsaufforderung ohne zusätzliche Kosten. Der fällige Betrag ist innerhalb von 7 Werktagen zu entrichten. Ist bis dahin kein Zahlungseingang erfolgt, erhält der Vertragsnehmer die 1. Mahnung. Zusätzlich werden 3€ Mahngebühr fällig. Der fällige Betrag ist innerhalb von 10 Werktagen zu entrichten. Erfolgt auch hierauf kein Zahlungseingang, erhält der Vertragsnehmer die 2. Mahnung. Für diese wird eine Mahngebühr von 6€ erhoben. Der fällige Betrag ist innerhalb von 10 Werktagen nach Erhalt zu entrichten. Sollte auch hier kein Zahlungseingang erfolgen, wird ein Mahnverfahren eingeleitet und der Fall an einen Rechtsanwalt weitergeleitet. Die hierfür entstehenden Kosten sind durch den Rechnungsempfänger zu tragen. Bei einem Zahlungsverzug kann keine Erbringung der weiteren Leistungen garantiert werden.

13. Sonstiges

13.1 Änderungen/ Ergänzungen

Werden Änderungen oder Ergänzungen an den AGB, inklusiver dieser Schriftformklausel vorgenommen, so bedarf dies der Schriftform. Mit der Inanspruchnahme von Leistungen von Lern mit uns! gelten diese Änderungen bzw. Ergänzungen als akzeptiert. Der Vertragsnehmer erklärt ebenfalls stillschweigend sein Einverständnis mit etwaigen Änderungen oder Ergänzungen, wenn er nicht innerhalb von 4 Wochen nach Bekanntgabe in Textform Widerspruch einlegt. Eine Inkenntnissetzung über Änderungen oder Ergänzungen kann auch über einen Hinweis auf der Internet-Seite www.lernmituns.de/news/ erfolgen.

13.2 Unwirksamkeit einzelner Bestimmungen

Sind oder werden einzelne oder mehrere Bestimmungen dieser Vereinbarung ganz oder teilweise unwirksam, so hat dies nicht die Unwirksamkeit der übrigen Bestimmungen in diesen AGB zur Folge.

Stand: 04‘2019

Menü